So machen Sie ihr Wohnmobil winterfest

Jährlich zum Winter ist es für viele Wohnmobil-Besitzer an der Zeit, Ihr geliebtes Fahrzeug für den „Winterschlaf“ vorzubereiten. Doch dabei sollte auf einiges geachtet werden, damit Ihr Fahrzeug die kalte Jahreszeit bestens übersteht. Anfangs sollten Sie natürlich Ihr Wohnmobil von Außen und Innen komplett säubern. Dabei nicht das Dach und den Unterbau vergessen. Denken Sie auch daran alle Lackschäden auszubessern. Dies ist wichtig, damit tiefere Schäden keinen Rost verursachen können. Alle Gummidichtungen sollten mit Talkum oder Silikonspray behandelt werden.

Richtig hinstellen

Legen Sie den 1. Gang ein und sichern Sie das Fahrzeug mit Keilen, statt der Feststellbremse, um Festfrieren zu vermeiden. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Dieseltank komplett gefüllt wird. Letzteres ist wichtig, da sonst Kondenswasser Korrosion verursacht. Erhöhen Sie den Reifendruck um 0,5 bar um den langsamen Druckverlust entgegen zu wirken. Falls Heckstützen vorhanden sind, entlasten Sie die Reifen damit. Am besten Sie bewegen Ihr Fahrzeug alle paar Wochen.

Versorungsstationen vorbereiten

Frisch – und Abwassertank

Sie sollten Ihren Frisch – und Abwassertank vor dem Winter säubern, damit sich keine Keime ungehindert über mehrere Monate vermehren können. Zum Entkalken können Sie Zitronensäure (Amazon-Link) nutzen. Zum Desinfizieren sind chlorhaltige Produkte, wie DanKlorix (Amazon-Link) sinnvoll. Achten Sie bei beiden Vorgehensweisen, dass Sie den Tank mehrmals komplett ausleeren, um alle Rückstände zu entfernen.

Fäkalienkassette

Um die Fäkalienkassette zu reinigen, können Sie die bewerten Mittel von Thetford oder Dometic nutzen. Zum Beispiel den Casette Tank Cleaner Flüssigmittel von Thetford (Amazon-Link) oder die Tank Cleaner Tabs von Dometic(Amazon-Link). Zum Behandeln des Schiebers gibt es auch Mittel von Dometic und Thetford. Ein Geheimtipp hier ist ein Schuss Olivenöl, welches eine ähnliche Wirkung erzielt. Von Vaseline sollte man Abstand halten.

Gas – und Wasserleitungen

Drehen Sie die Gasflaschen zu. Festfrieren können die Flaschen nicht. Schließen Sie die Gas-Absperrventile. Schrauben Sie die Flasche ab und setzen Sie die Schutzkappe auf. Bei den Wasserleitungen sollten Sie darauf achten, jegliches Wasser aus der Anlage zu bekommen. Nach Ausleeren der Tanks öffnen Sie alle Leitungen auf mittlerer Position. Bei der Dusche halten Sie den Duschkopf vertikal nach unten, um Restwasser aus dem Schlauch zu bekommen. Schließlich sollte die Wasserpumpe deaktiviert sein, die Leitungen sollten aber auf mittlerer Position offen bleiben.

Stromversorgung

Wichtig ist, dass Ihre Batterien nicht entladen. Die Batterien sollten komplett geladen werden und nach einiger Zeit nachgeladen werden. Sie können auch Batterien ausbauen, um diese besser zu warten.

Das Fahrzeug

Achten Sie noch auf Folgendes:

-Kühlerfrostschutz prüfen.
– Frostfestes Scheibenwaschwasser einfüllen.
– Öl und Filter wechseln.
– Dieselfilter wechseln oder Wasser ablassen.
– Zündkerzen wechseln.
– Tank füllen, um Korrosionsschäden zu vermeiden.